Projekt abgeschlossen

Die Bürgerstiftung hat im Rahmen von EFA 2008 das Projekt EFI – Erfahrungswissen für Initiativen eingerichtet. Zu diesem Zeitpunkt führten bereits 15 deutsche Kommunen das Projekt durch. Die Stadt Detmold und die Bürgerstiftung stießen als Neulinge hinzu. In Zusammenarbeit mit dem Land Nordrhein-Westfalen ermöglichten sie interessierten Menschen eine kostenlose Ausbildung zur SeniorTrainerin oder zum SeniorTrainer. Auf diese Weise konnten sie ihre vielfältige Lebenserfahrung an freiwillig Engagierte aller Altersgruppen weitergeben.

Lebenserfahrung nutzen und weitergeben

Im Rahmen ihrer Ausbildung lernten die angehenden Seniortrainerinnen und Seniortrainer an insgesamt dreimal drei Tagen notwendige Fähigkeiten, wie die im Berufs- und Familienleben erworbenen Kompetenzen genutzt werden können. Nach ihrer Ausbildung konnten die Seniortrainerinnen und –trainer bestehende Gruppen, Projekte und Initiativen begleiten und beraten. Zudem stand ihnen die Möglichkeit offen, gänzlich neue Aktivitäten zu begründen. Einmal im Monat fanden Teamsitzungen in den Räumlichkeiten der Bürgerstiftung statt. So gab es die Möglichkeit, über laufende Projekte zu sprechen oder auch um Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten zu erbitten.
Verlauf

Im ersten Jahrgang (2007/08) gab es zunächst zehn Ausbildungsplätze, die Zahl der Bewerbungen zum Jahresbeginn lag jedoch bereits nach Vorstellung des Projekts durch Ute Schünemann-Flake vom Projektträger ZWAR (Zwischen Arbeit und Ruhestand) deutlich höher. Im zweiten Durchgang 2008/09 bildete die Bürgerstiftung gemeinsam mit der Stadt Detmold neun weitere Seniortrainerinnen und –trainer aus.

Aktivitäten

Die ausgebildeten Seniortrainerinnen und –trainer waren seit ihrer Ausbildung sehr aktiv. So haben sie einen Gesprächs- und Vorlesekreis im Blindenheim in Hiddesen ins Leben gerufen, Tages- und Urlaubsfahren für Senioren organisiert (angegliedert an den Caritas Verband in Detmold und der AWO Detmold), Ferienspiele für Kinder veranstaltet, Projekte im Lippischen Landesmuseum unterstützt, Integrationsarbeit geleistet (angegliedert bei der Stadt Detmold), beim Aufbau einer Kinderbücherei in einem Familienzentrum geholfen, mit dem Blindenwerk Heidenoldendorf Tandemfahrten mit bilden Menschen organisiert und durchgeführt, Kindern im Vorschulalter vorgelesen sowie gemeinsam mit hilfebedürftigen Menschen mit Lebensmitteln der Tafel gekocht. Ein weiteres Bespiel für das weitreichende und nachhaltige Engagement ist das Projekt Impulse – Im Takt des Herzens im Augustinum in Hiddesen. Hier war das Ziel, gemeinsam die Lebensqualität zu verbessern, so zum Beispiel durch mentales und physisches Training, Meditation uvm.

Aktuell

Die Seniortrainerinnen und –trainer sind nach wie vor als fleißige Helferinnen und Helfer in Detmold und Lippe unterwegs. Auch wenn das Projekt abgeschlossen ist und keine weiteren Trainerinnen und Trainer ausgebildet werden, wirken die zwei Jahrgänge weiter und treffen sich einmal im Jahr zum gemeinsamen Austausch. Auch in diesem Jahr findet wieder ein Treffen statt.

Meinungen

Was kann ICH Gutes tun?

Wir bringen Menschen in unserer Ehrenamtlichenagentur zusammen: Menschen, die sich in Detmold engagieren wollen mit Menschen, die dieses Engagement zu schätzen wissen. Tel.: 05231 - 962 12 77