Die Ehrenamtliche Freiwilligen Agentur (kurz: EFA) ist unser „ausgezeichnetes“ Projekt. Über EFA werden ehrenamtlich Tätige zur Unterstützung von hilfe­suchenden Menschen und Organisationen vermittelt. Über die Agentur engagieren sich aktuell über 200 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in unter­schiedlichen Bereichen. Das Projekt ist mehrfach von regionalen und über­regionalen Organisationen aus­ge­zeichnet und durch finanzielle Förderung unterstützt worden, so z.B. durch das Land NRW und die Stadt Detmold.

Verlauf

In der Zeit seit Arbeitsaufnahme der EFA haben sich bis heute immer mehr Menschen bei uns für eine ehrenamtliche Aufgabe gemeldet. Wir nehmen uns Zeit für jeden Einzelnen, um das richtige Tätigkeitsfeld zu finden.
In den Jahren 2007/2008 erreichten uns viele Anfragen nach Vorlesepaten von Schulen mit hohem Migrationsanteil. Durch unterschiedliche Nationalitäten an den Schulen ist es besonders wichtig, dass zusätzlich zu den üblichen Angeboten der Schulen Einzelförderung stattfindet, damit hier eventuelle Defizite möglichst frühzeitig erkannt und abgebaut werden können. Wir haben inzwischen sehr viele Vorlesepaten an unterschiedliche Kindergärten, Schulen und Senioreneinrichtungen vermittelt. Rückmeldungen, die uns erreichten, sind durchweg positiv. Einige Paten haben mittlerweile Kontakt zu den Familien der Kinder und unterstützen auch direkt dort. Integration und Sprachförderung sind seit Jahren Schwerpunkte der ehrenamtlichen Tätigkeit.

Ein weiterer Schwerpunkt der ehrenamtlichen Arbeit liegt in der Seniorenbetreuung. So hat die EFA mehrere Ehrenamtliche im Rahmen des Besuchsdienstes an Altenheime, privat und an das Blindenheim Hiddesen vermittelt, die u.a. vorlesen oder mit den Senioren und Seniorinnen spazieren gehen. Unter den ehrenamtlichen Helfern in der Seniorenbetreuung befindet sich auch ein 14-jähriges Mädchen als Jüngste Ehrenamtliche der EFA. Eine echte Besonderheit und ein Engagement, das uns besonders glücklich macht.

Eine weitere ehrenamtliche Aufgabe im Rahmen der EFA ist Hilfestellung bei Kursen für Menschen mit geistiger Behinderung z.B. bei Computerkursen, im Umgang mit Geld, in Kochkursen usw. Es gibt viele Bereiche des täglichen Lebens, in denen Ehrenamtliche der EFA mittlerweile wichtige und notwendige Unterstützung leisten.

Projektleitung

Traudel Kayser ist das Gesicht der EFA. Sie bündelt die ehrenamtlichen Kontakte und übernimmt die Vermittlungstätigkeit. Sie verliert nie den Blick für das Wesentliche und ist eine Ansprechpartnerin mit stets offenen Ohren für Fragen und Anregungen.

Ausblick

Ehrenamtliche Arbeit kennt weder Anfang noch Ende. Es gibt so viele Bereiche, in den Menschen anderen Menschen helfen können. Jeden Tag, überall. Sie möchten sich auch engagieren? Wir freuen uns und beraten Sie gern ganz unverbindlich, was für Sie vielleicht die beste Einsatzmöglichkeit ist.

Hier finden Sie unsere Kontaktdaten


Wir suchen Ehrenamtliche für die Themen Soziales, Kinderförderung mit Sprachförderung und Haus­auf­ga­ben­be­glei­tung, Flüchtlingsbetreuung, Tätigkeiten in unserem Bürgerstiftungsbüro (Spendenanträge erstellen, Buchführung), Seniorenbetreuung mit Vorlesen und Spielenachmittagsgestaltung, und vieles mehr.

 

Aktuell suchen wir ...

Mentoren

Balu und DuDas bundesweite Mentoren­programm Balu und Du fördert Grundschulkinder im außer­schul­ischen Bereich. Engagierte, junge Leute, aus weiterführende Schulen und Hochschulen, übernehmen ehren­amt­lich mindestens ein Jahr lang eine individuelle Patenschaft für ein Kind.

Um dieses Projekt in Detmold auch 2018 weiterführen zu können suchen wir dringend Balus, d.h. junge Erwachsene zwischen 17 und 30 Jahren, die dann als Mentoren die Betreuung der kleinen Moglis in Detmold übernehmen!

 

KOntaktformular

Weitere Infos

logo lagfa nrw