Ein ganz normaler Grünstreifen vor der Weerthschule an der Siegfriedstraße, der leider von so manchen auch mit einer Mülltonne oder einem Hundeklo verwechselt wurde. Das wollte die Bürgerstiftung in einer schönen Gemeinschaftsaktion ändern. Sie gewann die Weerthschule, Hobbygärtner von der Projektgruppe "Querbeet-Detmold", die Stadt Detmold und den Steinmetz Wardecki für Ihr Vorhaben.

Bei bestem Wetter im September starteten die Kinder der Klasse 2e der Weerthschule unter Anleitung erfahrener Gartenexperten das Pflanzprojekt. "Die Kinder sind gespannt, wie schnell die Blumen nun wachsen", erzählt Rosemarie Kunow von der Projektgruppe "Querbeet-Detmold" nach getaner Arbeit. In den nächsten Tagen werden weitere Pflanzen und Blumenzwiebeln hinzukommen, und auch ein großer Stein mit der Aufschrift "Heute wird gut."
Wir wollen mit den Worten den Schülern schon beim Ankommen in der Schule ein gutes Gefühl für den Tag mitgeben - und diese Worte sind dafür genau richtig.

Besonderer Dank geht seitens der Bürgerstiftung an die Stadt Detmold, die sofort für das Vorhaben zu gewinnen war. "Die Verantwortung der weiteren Pflege in die Obhut des Wohnquartiers zu geben ist für uns ein wichtiger Schritt, um immer mehr Menschen dafür zu gewinnen, diese Stadt gemeinsam zu verschönern", erzählt Sandmann-Puzberg.

So konnten bereits Nachbarn gefunden werden, die das Beet in den nächsten Wochen wässern werden, und andere, die es pflegen wollen. Auch die Weerthschule wird sich dafür engagieren, und in den nächsten Tagen mit dem Pflanzen der Blumenzwiebeln fortfahren. Die Bürgerstiftung Detmold ist sehr gespannt, wie viele Nachbarn in den nächsten Monaten hinzukommen, um gemeinsam mit anzufassen.

Erst im Frühjahr wird dann für jeden ersichtlich, was die Bürgerstiftung Detmold mit ihrer Projektreihe vor hat:
"Detmold wird bunt".